Kulturpass
Auch Menschen mit finanziellen Engpässen haben ein Recht auf Kunst & Kultur. Der Kulturpass  macht es möglich. Mit diesem Ausweis erhalten sozial benachteiligte Menschen freien Eintritt in zahlreiche kulturelle Einrichtungen.

"Borderlines"

Grenzen treiben uns unser Leben lang an. Vom ersten Atemzug an versuchen wir Grenzen zu überschreiten. Aus Neugier, aus Lebenslust, aus Bewegungsdrang wollen wir hinter die Mauer blicken. Später werden Menschen manchmal in Grenzen gezwungen – oft bis zur Unerträglichkeit – dann bleibt nur noch die Flucht. Die geografische, die physische, wenn letztere nicht möglich - die psychische Flucht.

Mit unterschiedlichsten Facetten des Überschreitens von  Grenzlinien beschäftigen wir uns beim Tanz- und Theaterfestival „Borderlines“ und laden Sie ein mit uns Grenzgebiete zu erkunden.

Sieben spannende Produktionen warten auf Sie:

ab SA, 12.01.  I  20:00 Uhr
BASHIR LAZHAR von Evelyne de la Chenelière

ab MI, 13.02.  I  19:30 Uhr
FRÜHLINGS ERWACHEN von Frank Wedekind

am FR, 15.02.  I  19:30 Uhr
TAGEBUCH EINES WAHNSINNIGEN von Nikolai Gogol

am SA, 16.02.  I  19:30 Uhr
GRENZGÄNGE-BORDERLINES2 (B.M-W Dance Company)

am SO, 17.02.  I  19.30 Uhr
HABIBI PROBLEM (cieLaroque Helene Weinzierl)

am FR, 22.02.  I  19.30 Uhr
TRAUMA! (Einmaliges Gastspiel)

ab MI, 06.03.  I  19.30 Uhr
HIMMEL SEHEN von Ann-Christin Focke
Überschreiten auch Sie Ihre gewohnten Grenzen. Gehen Sie in eine der Tanzperformances, wenn Sie das sonst nie machen. Gehen Sie ins Theater, wenn Sie sonst nur Konzerte besuchen. Die ein oder andere Überraschung wird Sie erwarten.

Im Odeïon Kulturforum Salzburg
Waldorfstraße 13
5023 Salzburg/Langwied
www.odeion.at

Tickets:
Telefonisch: +43 662 660 330 - 30
(MO - FR 16:00-18:00 Uhr sowie 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn)
Per Mail: tickets@odeion.at
Online: www.odeion.at
Persönlich: Tageskassa MO-FR 16:00-18:00 Uhr (ab 8.1.2013), sowie an der Abendkassa 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn

Foto©Piet Six